SCHLIESSEN

Suche

Michaeliskirche

Gottesdienst online

Zu Pfingsten feiern wir auch einen Online-Familiengottesdienst! Der Gottesdienst wird gestaltet von Pastorin Jannike Grosstück, der Saxophonistin Cornelia Schünemann und dem Kirchenmusiker Daniel Zimmermann. Die Lieder sind "Gottes Liebe ist so wunderbar" und "Komm, o komm, du Geist des Lebens". Es erklingen Werke von Pasini und Piazolla für Saxophon und Orgel.

Gotttesdienste

Kirche wieder für Gottesdienste geöffnet

Ab dem Sonntag Rogate, dem 17. Mai, finden in unseren Kirchen wieder Gottesdienste statt. Den Predigtplan finden Sie auf dieser Homepage wie gewohnt unter "Gottesdienste". Aufgrund der Beschränkungen und Vorsichtsmaßnahmen müssen wir alle bitten, sich vorher zum Gottesdienstbesuch anzumelden. Dies geschieht telefonisch über das Kirchenbüro (Tel.: 9375-0) oder per E-mail an u.fiebrandt@kirche-kaltenkirchen.de

Zu den Vorsichtsmaßnahmen gehört, dass alle Besucher Nasen-Mund-Masken tragen, zueinander Abstand halten müssen und den Anweisungen folgen. Das gemeinsame Singen ist leider noch nicht erlaubt.

Dadurch werden unsere Gottesdienstfeiern noch nicht wieder so sein, wie wir sie gewohnt sind und wie wir es gern hätten. Dennoch freuen wir uns auf ein Wiedersehen und darauf, miteinander Gottesdienst zu feiern. Herzlich willkommen!

 

 

Gottesdienst online

Mit dem Herzen singen! Der Gottesdienst zum Sonntag Kantate, der am 10. Mai in der Michaeliskirche Kaltenkirchen mit einem digitalen Gottesdienst gefeiert wird, stellt das Singen in den Mittelpunkt. Doch das ist in Corona-Zeiten nicht selbstverständlich!

Pastorin Simone Pottmann spricht die Predigt, Kirchenmusiker Daniel Zimmermann spielt die Marcussen-Orgel. Es erklingen Orgelwerke von Dietrich Buxtehude. Weitere Infos und Kontaktmöglichkeiten finden Sie unter www.kirche-kaltenkirchen.de

Gottesdienst online

Der Gottesdienst zum Sonntag Jubilate, der am 3. Mai in der Michaeliskirche Kaltenkirchen mit einem digitalen Gottesdienst gefeiert wird, stellt den Ausspruch Jesu aus dem Johannesevangelium in den Mittelpunkt: "Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben."

Pastor Dr. Tilman Fuß spricht die Predigt, Dominique Zimmermann singt und Kirchenmusiker Daniel Zimmermann spielt Orgel und Klavier. Der Psalm der Woche ist Psalm 66, der Predigttext ist Johannes 15, 1-8. Die Lieder sind "Du öffnest, Herr, die Türen" (Beiheft zum EG 63) und "Jesus lebt, mit ihm auch ich!" (EG 115). Das Lied "Above all" von Lenny LeBlanc/Paul Baloche und J.S. Bachs Choralbearbeitung "Wohl mir, dass ich Jesum habe" (aus der Kantate 147) rahmen den Gottesdienst ein.

Seelsorge

Telefonische Seelsorge und Beratung


Auch in diesen Krisenzeiten sind wir für Sie telefonisch erreichbar:

Pastor Dr. Tilman Fuß    (Tel.: 04191-9090448)

Pastorin Simone Pottmann (Tel.: 04193-807581)

Pastorin Ulrike Witte (Tel.: 0151-25991019)

Darüber hinaus gibt es das Angebot, sich jeweils dienstags und donnerstags von 16-18 Uhr bei Traute Horeis telefonisch zu melden. Auch sie steht gern für ein Gespräch bereit (Tel.: 04193-7520672).
Traute Horeis ist Mutter zweier erwachsener Töchter und hat lange Jahre in der kirchlichen Verwaltung in Hamburg gearbeitet. Sie hat bei der Hospizinitiative Neumünster eine Fortbildung in ehrenamtlicher Sterbebegleitung gemacht und hat im Anschluss in der Kaltenkirchener Hospizgruppe mitgearbeitet. Sie verfügt über Fortbildungen in Trauerbegleitung und eine Ausbildung in Psychologischer Beratung und Meditation.

All unsere Angebote sind kostenlos und selbstverständlich vertraulich.

 

 

Gottesdienst online

Gottesdienst für den Sonntag Miserikordias Domini, 26.4.2020, mit Vikarin Sarah Hertel und Kantor Daniel Zimmermann.

Der Psalm ist der Hirtenpsalm 23, der Predigttext ist 1. Petrus 2, 21b-25. Die Lieder sind "Jesus, zu dir kann ich so kommen, wie ich bin" und "Gelobt sei Gott im höchsten Thron" (EG 103). Instrumentale Werke von G.F. Händel rahmen den Gottesdienst ein.

Unser Ostergarten neben der Kirche

Der Herr ist auferstanden!

Von der Südseite her kommend, ist unser neuer Ostergarten nicht zu übersehen. Gerade weil Ostern so ein großes Fest für alle Christen ist, erscheint es uns daher wichtig, trotz der Kirchenschließung die frohe Botschaft weiterzugeben. Als Besucher, Spaziergänger oder Passant: An den leuchtenden Farben, dem Blumenband und den aufgestellten Kreuzen bleiben die Blicke hängen. Ein Schild erläutert den biblischen Text zu der gestalteten Szene.

Unsere Aktion der Ostersteine wurde in den Ostergarten integriert. Viele Kinder und ihre Eltern haben in den vergangenen Tagen Steine bemalt und sie zum Tauschen vor die Kirchentür gelegt. Nun finden sie ihren Ort in dem bunten Strom, der vom Licht aus der Grabkammer ausgeht. Wenn Sie mögen, nehmen Sie sich gern einen Hoffnungs-Stein mit nach Hause oder legen Sie einen eigenen gestalteten Stein dazu.

An dieser Stelle ganz herzlichen Dank für die gespendeten Blumen, den Mutterboden und die Felssteine an den Bürgerverein Oersdorf und die Landwirte Wulf und Mäckelmann aus Nützen.

Information zu den Gottesdiensten

Gottesdienste im Internet

Wegen der notwendigen Schutzmaßnahmen gegen den Coronavirus können unsere Gottesdienste derzeit nicht als leibhaftige Versammlungen in unseren Kirchen gefeiert werden. Wir möchten aber gern andere Formen der geistlichen Stärkung ausprobieren und Ihnen anbieten. Sie werden immer sonntags auf dieser Homepage einen Gottesdienst finden. Es sind verschiedene Gottesdienste, die Sie per Youtube ansehen können. Wenn Sie einen älteren Gottesdienst ansehen möchten, klicken Sie bitte auf "Gottesdienste - Online-Gottesdienste" im Menü oben. Bitte erzählen Sie von diesem Angebot weiter, damit es für viele von uns eine Hilfe sein kann, in dieser schweren Zeit unsere Hoffnung und unsere Kraft aus Gottes Güte zu erneuern!

 

 

Zum Glockengeläut in der Corona-Zeit

Hoffnungsläuten – Innehalten und Beten am Mittag

 

Die Bischöfinnen und Bischöfe der Nordkirche rufen zu einer nordkirchenweiten Aktion auf. In ganz Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern sollen mittags um 12 Uhr die Glocken läuten, ein Hoffnungsläuten und die Einladung zum Innehalten, zum Gebet.

 

Wir läuten die Glocken als Zeichen der Hoffnung in schwerer Zeit.

Sie laden ein:

Halte inne, denk an das, was dich tröstet und stärkt.

Bitte für die Menschen, die Kraft brauchen!

 

Glocken erreichen die Ohren und Herzen sehr vieler Menschen auch bei Ausgangsbeschränkungen. Wer hört, gehört schon dazu. Wir sind verbunden.

 

Glocken rufen Christen seit vielen Jahrhunderten zum Gebet.

In dieser Zeit können sie zum Erinnerungsruf für alle werden, sich einmal am Tag Zeit zu nehmen, um in sich zu gehen und neue Hoffnung und Kraft zu schöpfen.

Die Glocken erinnern:  Es ist an der Zeit, sich zu besinnen auf das, was tröstet und stärkt und uns weiterträgt angesichts dieser globalen Krise.

 

Glocken unterbrechen den Tag - die Sorgen, die Angst, die Ohnmacht, das Grübeln, die Einsamkeit, die Überforderung. Sich stärken lassen von tiefer Hoffnung und einem Ritual, das schon viele Menschen vor uns in Krisen und schweren Zeiten getragen und ermutigt hat – das alles liegt im Klang der Glocken.

 

Wir brauchen Formen, die halten und tragen. Diese Formen zerbrechen gerade auf vielfältige Weise. Wir sind persönlich und als Gesellschaft zutiefst getroffen. Wenn unsere Kirchen verschlossen sind, ist es umso wichtiger, ein Ritual zu haben, das uns erinnert: Wir gehören zusammen. Das uns fragt: Was ist jetzt wichtig?

 

Weitere Informationen:

http://aktuell.nordkirche.de/

#hoffnungsläuten

Aktuelle Meldung

Schutzmaßnahmen gegenüber dem Corona-Virus

Wegen der Ansteckungsgefahr durch den Corona-Virus sind ab Sonnabend, dem 14. März, alle Veranstaltungen der Kirchengemeinde Kaltenkirchen abgesagt. Dies betrifft aufgrund eines Beschlusses der Ev.-Luth. Kirche in Nordeutschland auch die Gottesdienste am Sonntag, dem 15. März.

Kirchliche Trauerfeiern werden jedoch unter besonderen Schutzvorkehrungen stattfinden.

Die Informationsabende zum Konfirmandenunterricht, die im Christophorushaus für Mittwochabend (18.3.) und in Alveslohe für Dienstagabend (17.3.) geplant waren, müssen ebenfalls entfallen. Es werden Informationen zur Anmeldung auf dieser Homepage zur Verfügung gestellt.

Trotz aller Einschränkungen sind Ihre Pastorinnen und Pastoren auch in dieser belasteten Zeit gern für Sie ansprechbar. Melden Sie sich bitte telefonisch oder per E-mail, wenn Sie ein Anliegen haben.

Wir wünschen Ihnen allen Gesundheit, guten Mut und Gottes Segen. Bitte passen Sie auf sich und Andere auf. Wir freuen uns auf die Zeit, wenn es später wieder mehr persönliche Begegnungen geben kann.

 

 

Information zur Konfirmandenanmeldung

Anmeldung zum Konfirmandenunterricht 2020/21

Da der Einführungselternabend zur Anmeldung der Konfirmanden am Mittwoch, dem 18. März, ausfallen muss, stehen die Informationen mit dem Formular hier zum Herunterladen und Ausdrucken zur Verfügung.

 

 

Einladung zum Gebet

 

Jesus Christus spricht:

„Ich bin das Licht der Welt. Wer an mich glaubt, wird nicht im Dunkeln wandern,

sondern das ewige Leben haben.“

(Johannes 8,12)


Wir laden dich ein:
Nimm dir etwas Zeit für dich. Setze dich an einen ruhigen Platz und zünde eine Kerze an.
Überall in unserer Gemeinde und der Welt geht es Menschen wie dir. Sie sind zuhause, sie haben Sorgen, vielleicht Angst.
Überall brennt eine Kerze. Ihr Licht verbindet uns, wir sind im Gebet vereint.
Wir beten. Wir beten für Dich und deine Angehörigen. Wir beten für die Menschen, die in der Pflege arbeiten und jene, die mit ihrer Arbeit das Gesundheitswesen, die Ordnung und unsere Versorgung unterstützen. Wir beten für alle, die allein sind und Angst haben.

 

 

Hilfsangebot

Können wir helfen?

Die Gefährdung durch den Coronavirus ist bei älteren oder gesundheitlich schon belasteten Menschen besonders groß. Auf diese Menschen möchten wir in der Kirchengemeinde jetzt besonders achten. Wenn jemand Unterstützung bei Einkäufen oder anderen wichtigen Erledigungen benötigt, wollen wir versuchen, eine Hilfe zu vermitteln. Anfragen dieser Art nimmt Pastor Dr. Tilman Fuß entgegen. Tel.: (04191) 90 90 448. Bitte scheuen Sie sich nicht, dieses Angebot in Anspruch zu nehmen. Wir möchten dazu beitragen, dass alle die Hilfe bekommen, die sie benötigen.

 

 

Meldung

Kirchenbüro ohne Besuchszeiten

Das Kirchenbüro ist ab dem 17. März im Rahmen der üblichen Öffnungszeiten nur noch telefonisch erreichbar. Bitte treten Sie auch mit dem Friedhofsbüro zunächst telefonisch in Kontakt, bevor ggf. ein Termin zu vereinbaren ist.