SCHLIESSEN

Suche

Michaeliskirche

Ökumenischer Gesprächskreis

Ein Abend über das II. Vatikanische Konzil

Der Ökumenische Gesprächskreis wird sich am Mittwoch, dem 30. September, mit dem Zweiten Vatikanischen Konzil befassen. Dieses Reformkonzil der Katholischen Kirche, das von 1962 bis 1965 stattgefunden hat, ist bis heute zentraler und umstrittener Bezugspunkt von Modernisierungsbemühungen in der Katholischen Kirche. Daher lohnt sich gerade angesichts von heutigen Diskussionen um Priestermangel, Priesterzölibat, Frauenpriestertum usw. eine Beschäftigung mit den Anliegen und Ergebnissen des damaligen Aufbruchs. Pastor Dr. Tilman Fuß wird in das Thema einführen. Beginn ist um 19.30 Uhr im Michaelishaus. Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Wegen der besonderen Corona-Vorsichtsmaßnahmen wird aber um eine Anmeldung unter Tel.: (04191) 90 90 448 gebeten.

 

 

Einladung zum Erntedankgottesdienst

Erntedank in Nützen

Am Sonntag, dem 4. Oktober, laden wir herzlich zum Erntedankgottesdienst in Nützen ein. Damit die Ansteckungsgefahr so gering wie möglich ist und damit die schönen Erntedanklieder gefahrlos gesungen werden können, findet der Gottesdienst draußen statt, und zwar um 11 Uhr vor dem Sportlerheim des TSV Nützen in der Schulstraße. Je nach Temperatur könnte es gut sein, wenn sich die Besucherinnen und Besucher des Gottesdienstes warm anziehen oder noch zusätzlich eine warme Decke mitbringen. Pastor Dr. Tilman Fuß wird versuchen, sich in der Predigt kurz zu fassen, damit niemand friert, und freut sich darauf, zusammen mit der Gemeinde den Dank für das tägliche Brot vor Gott zu bringen.

 

 

Die Konzerte starten wieder!

Bach - Mendelssohn - Suk: Mit ihrem neuen Programm wird die Kammersinfonie Hamburg einen Schwerpunkt auf die Streicherklänge legen. Satt, homogen und doch lieblich erklingt ein abwechslungsreiches Programm der rund 25 Musiker.

Mit Bachs Violinkonzert in a-Moll und zusammen mit der Geigerin Dorothea Sauer steht ein bekanntes und überaus wirkungsvolles Violinkonzert am Anfang des Abends. Das barocke 3-sätzige Stück bietet der anspruchsvollen Partie der Sologeige ausreichend Raum zur Entfaltung.

Felix Mendelssohns Streichersinfonien sind eine kleine, eigene Gattung. Mendelssohn schrieb viele dieser klein besetzten Sinfonien ohne Bläser, die für das Streichorchester von höchsten Ansprüchen sind. Mit feiner Hand geschrieben und von großer Präzision sind die Werke frisch und bieten viele Überraschungen.

Der tschechische Komponist Josef Suk gehört leider zu den weniger bekannten Persönlichkeiten des ausgehenden 19. Jahrhunderts, steht er doch im Schatten seines wesentlich bekannteren Schwiegersohns Antonin Dvorak. Seine Streicherserenade Es-Dur ist ein ausgewachsenes Konzertstück, welches die typisch romantische Empfindung und Stimmung in den Mittelpunkt stellt. Dabei werden die Streicher zu einem vollstimmigen Klang aufgefächert, der bisweilen auch an frühe Filmmusiken denken lässt.

Sonntag, 4.10.2020, 18 Uhr, Michaeliskirche Kaltenkirchen
Bitte mit Mund-Nasen-Maske in die Kirche eintreten. Am Platz kann die Maske abgesetzt werden.

Für Tickets klicken Sie bitte hier!

Zum Tag des Friedhofs

Friedhofskultur in Deutschland ist Immaterielles Kulturerbe

Die Friedhofskultur in Deutschland ist Immaterielles Kulturerbe  – und wir tragen und gestalten auf unserem Friedhof diese wichtige kulturelle Säule aktiv mit. Zum Immateriellen Kulturerbe ernannt wurde das, was Menschen auf dem Friedhof tun: Trauern, Erinnern und Würdigen genauso wie Gestalten, Pflegen und Weiterentwickeln. Unser Friedhof in Kaltenkirchen bildet – wie alle anderen Friedhöfe auch – den Kulturraum, auf dem sich diese Kulturform entfaltet: kraftvoll, lebendig und identitätsstiftend.  

Wie wichtig die Friedhofskultur für unsere Gesellschaft ist, macht jetzt zum Tag des Friedhofs 2020 ein neu angebrachtes Schild an unserem Friedhofsbüro deutlich. Wir sind damit Leuchtturm-Partner einer bundesweiten Aktion, in der 300 Friedhöfe in 125 Städten als Kulturräume ausgewiesen werden. Detaillierte Informationen dazu gibt es auf www.kulturerbe-friedhof.de.


Stellenausschreibung

Die Ev.-Luth. Kirchengemeinde Kaltenkirchen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt  für ihre Kindertagesstätte Arche Noah, Brookweg 1:

Drei Sozialpädagogische Assistenten/innen (m/w/d)

mit jeweils 25, 30  bzw. 39 Wochenstunden für den Elementarbereich / unbefristet
In unserer Einrichtung werden 108 Kinder im Alter von 3-10 Jahren in der Zeit von 7.00-17.00 Uhr, freitags bis 16.00 Uhr, von 14 pädagogischen Mitarbeitenden betreut.
Wir bieten:
-    Ein engagiertes Team mit Perspektive, das sich auf Sie freut
-    Individuelle, aufgeschlossene und fröhliche Kinder
-    Lebendige religionspädagogische Arbeit
-    Raum, die eigenen Ressourcen in die Arbeit einzubringen
-    Qualifizierte Fort- und Weiterbildungen
-    Vergütung nach dem kirchlichen Arbeitnehmerinnen Vertrag (KAT) mit zusätzlicher Altersvorsorge
-    Arbeitszeiten der 25 bzw.30 Stunden Stelle, die eine berufsbegleitende Ausbildung zum Erzieher ermöglichen
Sie bieten:
-    Eine wertschätzende Haltung gegenüber Kindern, Eltern und Mitarbeitenden
-    Freude an offener und kooperativer Zusammenarbeit mit Träger, Team und Eltern
-    Belastbarkeit und Flexibilität
-    Freude an der Arbeit
-    Selbstverständnis gegenüber der Beteiligung an Qualitätsprozessen
Die Zugehörigkeit zur Ev.-Luth. Kirche oder einer Gliedkirche der ACK ist wünschenswert für die Einstellung. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird unsererseits angestrebt ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten zu erreichen. Männer werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.
Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an die Ev.-Luth. Kirchengemeinde Kaltenkirchen, Kieler Straße 7, 24568 Kaltenkirchen, oder per Mail an:
b.ehlers-kita-arche-noah@outlook.de
Auskünfte erteilen Frau Ehlers und Frau Denker unter 04191/1830

 

 

Offene Kirche

Treten Sie ein!

Die Zeit der Offenen Kirche konnte wegen der Versammlungsverbote und Hygienevorschriften in diesem Jahr nicht wie gewohnt im Mai beginnen. Nun ist es aber doch möglich, dass wir die Kirche an den Wochentagen für Besucherinnen und Besucher öffnen, und darüber freuen sich alle Ehrenamtlichen des Teams Offene Kirche sehr. Mit dem Beginn der Sommerferien am 29. Juni ist die Kirche von Montag bis Freitag von 16 bis 18 Uhr geöffnet. Wir bitten alle Besucherinnen und Besucher, die Kirche mit Mund-Nasen-Maske und im Abstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen zu betreten. In der Kirche werden Sie dann von einer Mitarbeiterin oder einem Mitarbeiter der Offenen Kirche begrüßt, und Ihr Name und Ihre Telefonnummer werden in eine Liste geschrieben. Dies dient im Erntsfall der Nachvollziehbarkeit möglicher Infektionsketten und wird zu keinen anderen Zwecken verwendet. Wir bitten alle Besucherinnen und Besucher, den Anweisungen unserer Ehrenamtlichen zu folgen (z.B. im Falle von Überfüllung einen Moment draußen zu warten). Vor allem aber freuen wir uns darauf, dass unsere Kirche nun wieder zur Besichtigung, für eine Zeit der Stille, ein Gebet oder das Entzünden einer Kerze offen ist. Herzlich willkommen!

 

 

Seelsorge

Telefonische Seelsorge und Beratung


Auch in diesen Krisenzeiten sind wir für Sie telefonisch erreichbar:

Pastor Dr. Tilman Fuß    (Tel.: 04191-9090448)

Pastorin Simone Pottmann (Tel.: 04193-807581)

Pastorin Ulrike Witte (Tel.: 0151-25991019)

Darüber hinaus gibt es das Angebot, sich jeweils dienstags und donnerstags von 16-18 Uhr bei Traute Horeis telefonisch zu melden. Auch sie steht gern für ein Gespräch bereit (Tel.: 04193-7520672).
Traute Horeis ist Mutter zweier erwachsener Töchter und hat lange Jahre in der kirchlichen Verwaltung in Hamburg gearbeitet. Sie hat bei der Hospizinitiative Neumünster eine Fortbildung in ehrenamtlicher Sterbebegleitung gemacht und hat im Anschluss in der Kaltenkirchener Hospizgruppe mitgearbeitet. Sie verfügt über Fortbildungen in Trauerbegleitung und eine Ausbildung in Psychologischer Beratung und Meditation.

All unsere Angebote sind kostenlos und selbstverständlich vertraulich.

 

 

Hilfsangebot

Können wir helfen?

Die Gefährdung durch das Coronavirus ist bei älteren oder gesundheitlich schon belasteten Menschen besonders groß. Auf diese Menschen möchten wir in der Kirchengemeinde jetzt besonders achten. Wenn jemand Unterstützung bei Einkäufen oder anderen wichtigen Erledigungen benötigt, wollen wir versuchen, eine Hilfe zu vermitteln. Anfragen dieser Art nimmt Pastor Dr. Tilman Fuß entgegen. Tel.: (04191) 90 90 448. Bitte scheuen Sie sich nicht, dieses Angebot in Anspruch zu nehmen. Wir möchten dazu beitragen, dass alle die Hilfe bekommen, die sie benötigen.

 

 

Meldung

Kirchenbüro ohne Besuchszeiten

Das Kirchenbüro ist ab dem 17. März im Rahmen der üblichen Öffnungszeiten nur noch telefonisch erreichbar. Bitte treten Sie auch mit dem Friedhofsbüro zunächst telefonisch in Kontakt, bevor ggf. ein Termin zu vereinbaren ist.